Waschmaschine reinigen mit Spülmaschinentabs / Geschirrspültabs

Eine Waschmaschine wird regelmäßig beansprucht. Dennoch sind viele Nutzer von Waschmaschinen mit ihrem Gerät hin und wieder überfordert. Nach einer Umfrage von test.de (Stiftung Warentest) hatten nur 13 % der Umfrageteilnehmer keine Fragen zum Umgang mit der Waschmaschine.

Zu den am häufigsten genannten Fragethemen gehören Geruch in der Waschmaschine und riechende Wäsche. Damit eine Maschine gut Ergebnisse bringen kann, benötigt sie allerdings selbst einer regelmäßigen Reinigung.

Wie oft muss man eine Maschine säubern?

Grundsätzlich reicht es, wenn man Waschmaschinen ein bis zweimal pro Jahr reinigt. Irgendwann kann es aber auch passieren, dass die Maschine stinkt. Grund dafür können Rückstände von Haaren, Fusseln, Waschmittel oder Weichspüler in Trommel oder im Einspülkasten sein, welche Nährboden für Bakterien und Schimmel bilden.

Stinkt eine Maschine, muss man sie umgehend reinigen. Spülmaschinentabs bringen viele Eigenschaften mit, welche zur Reinigung der Waschmaschine nützlich sind.

Was findet sich an Mikroorganismen in der Waschmaschine?

Prof. Dirk Bockmühl von Hochschule Rhein-Waal nennt es einen Bakterienzoo. Bakterien, Schimmel und Hefepilze finden in der feuchten Waschmaschine den idealen Nährboden. Die heutigen vermehrt biologisch abbaubaren Waschmittel stellen für sie kein Hindernis dar.

Über die Einspülkammer gelangen sie an die Wäsche. Ansteckende Magen-Darm- oder Pilzerkrankungen können auf diese Weise übertragen werden. In solchen Fällen sollte man seine Waschmaschine ebenfalls reinigen.

So wirken Geschirrspültabs bei der herkömmlichen Reinigung

Neben verschiedenen Hausmitteln werden auch Spülmaschinentabs immer wieder als eine Art Wundermittel zur Reinigung von Waschmaschinen gepriesen. Doch kann etwas, das für den Geschirrspüler funktioniert auch das Richtige für Waschmaschinen sein? Tabs enthalten Bleichmittel, Enzyme zum Zersetzen von Stärke oder Eiweiß, Phosphate als Wasserenthärter zum Lösen von Kalk und Tenside zum Lösen von Fett.

Geschirrspültabs: Die ultimative Reinigung von Waschmaschinen?

Legt man nun einen oder zwei Spülmaschinentabs, alternativ Geschirrspülpulver in die Einspülkammer oder in die leere Trommel und wählt ein 60 Grad-Programm aus, so wird die Trommel genauso wie eine Spülmaschine gereinigt.

Das Geschirrspülmittel hilft nicht nur beim Entkalken, sondern entfernt auch Schimmel und bekämpft somit unangenehme Gerüche. Direkt nach dem Waschvorgang sollte ein deutlicher Unterschied erkennbar sein.

Tabs oder Geschirrspülpulver

Im Handel setzen sich Spülmaschinentabs immer mehr gegen das Pulver durch. Doch sind Geschirrspültabs auch besser? Tatsächlich liegen Tabs in Sachen Handhabung weit vorne. Sie lassen sich als Tabs einfach dosieren und sind oft als Multitabs erhältlich.

Pulver hingegen ist günstiger und lässt sich individuell dosieren. So muss nur so viel Chemie eingesetzt werden, wie man benötigt. Darüber hinaus bleiben weniger Rückstände. Letztendlich ist es vor allem Geschmackssache, was man bevorzugt.

Waschmaschine vor der Reinigung richtig vorbereiten

Ehe man sich jedoch daran macht, mit der Reinigung der Trommel zu beginnen, sollte man auch sicherstellen, dass Einspülkasten, Türgummi und Flusensieb sauber sind. Der Übeltäter steckt nicht selten in diesen Bereichen, besonders wenn es riecht.

Den Einspülkasten kann man herausnehmen und im Geschirrspüler oder per Hand waschen. Die Dichtung des Türgummis sollte man mit einer weichen Bürste oder einem Lappen nach jedem Waschgang reinigen. Danach säubert man das Flusensieb.

Waschmaschine Programme Reinigung

Lassen Sie zur Reinigung Ihre Waschmaschine bei 60 Grad mit einem Spülmaschinentab laufen.

Vor- und Nachteile der Nutzung von Geschirrspültabs

Der größte Vorteil von Geschirrspültabs ist wohl, dass jeder Besitzer einer Geschirrspülmaschine sie im Haus hat, da sie ohnehin regelmäßig in Benutzung sind. Man braucht sich nicht extra ein spezielles Produkt zu kaufen. Ihre Anwendung funktioniert gut, denn neben Reinigung und Entkalkung bekämpfen Spülmaschinentabs auch unangenehme Gerüche.

Nachteile gibt es keine, außer man besitzt keinen Geschirrspüler und keine Geschirrspültabs. Dann kann man sich auch Waschmaschinenreiniger kaufen.

Gibt es ideale Geschirrspültabs zum Reinigen von Waschmaschinen?

Grundsätzlich gilt: Was gut in der Geschirrspülmaschine funktioniert, dürfte es auch in der Waschmaschine. Besonders wichtig sind hier die Eigenschaften der Reinigung und ihre Funktion als Entkalker. Glasschutz und Trocken-Kraft kann man hier zunächst einmal vernachlässigen.

Stiftung Warentest hat mehrere Spülmaschinentabs getestet und dabei herausgefunden, dass Tabs der Discounter- und Drogeriemärkte neben denen der Marke Somat mit besonders gute Leistungen beim Reinigen überzeugten.

Weitere alternative Produkte zum Reinigen der Waschmaschine

Doch nicht nur mit Spülmaschinenreiniger kann Waschmaschinen effektiv säubern. Im Internet teilen viele Menschen ihre Erfahrungen zu verschiedensten Hausmitteln. So bekämpft beispielsweise Gebissreiniger von Corega oder Kukident Schimmel im Einspülfach.

Weitere Hausmittel zum Entkalken und Säubern sind Natron, Zitronensäure, Backpulver und Soda. Auch Essig wird häufig empfohlen. Allerdings sollte das eher aggressiv wirkende Essig nur zur Reinigung des Waschspülkastens genutzt werden.

Trotz Spülmaschinentabs stinkt es immer noch: Was tun?

Spültabs helfen zwar bei der groben Reinigung, doch manchmal liegt das Problem tiefer. Eine schnelle Hilfe ist das Auslüften der Waschmaschine. Die Luftzirkulation kann bereits dabei helfen, schlechte Gerüche zu vertreiben.

Der Abstand der Waschmaschine sollte außerdem 10 cm zu allen Seiten haben. Besteht das Problem weiterhin, sollte man einen Check an der Ablaufpumpe durchführen. Sie könnte undicht oder defekt sein und sorgt dann für stehendes Wasser.

Weitere Hinweise zur richtigen Waschmaschinen-Pflege

Neben dem Verwenden von Geschirrspültabs oder anderen Hausmitteln, gibt es noch weitere Handgriffe, welche eine Waschmaschine lange rein und sauber halten. Waschmittel und Weichspüler sollten richtig dosiert werden, um Rückstände zu vermeiden.

Der Filter muss regelmäßig entleert und Dichtungen nach jedem Waschgang ausgewischt werden. Waschgänge auf hohen Temperaturen töten Bakterien und Keime ab. Luftzirkulation nach dem Waschgang verhindert Bildung von Schimmel.

Fazit: Geschirrspültabs sind hilfreich zum Reinigen der Waschmaschine

Durch richtige Pflege und Reinigung wird der Waschmaschine ein langes Leben gewährleistet. Spülmaschinentabs eignen sich dabei hervorragend, um die Waschmaschine zu reinigen. Sie fungieren als Entkalker, befreien die Trommel von Schmutz, Fett und anderen Rückständen und hinterlassen einen frischen Duft. Neben dem Reinigen mit Spülmaschinentabs sollten jedoch auch der Spülkasten, die Dichtungen und das Flusensieb gesäubert werden.

So funktioniert eine Waschmaschinenreinigung mit Spülmaschinentabs:

Im folgenden Video nimmt der Youtuber Pduesp die Reinigung seiner Waschmaschine mit Calgon Tabs vor. Zunächst erklärt er, dass Geschirrspültabs eine gute Alternative zu Essig und Zitronensäure darstellen. Vor der eigentlichen Prozedur wird die Waschmaschine von außen gereinigt.

Vor der normalen Wäsche kommt der Tab in die Hauptwaschgangsbehälter (Kammer II) im Einspülkasten, gemeinsam mit einem Waschmittel. Die Wäsche erfolgt auf der niedrigsten Härtegradklasse. Am Ende folgen Tipps dazu, welches Waschmittel und welche Temperatur zum Reinigen mit Tabs genutzt werden sollten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Menü